Dein Einstieg in die Sicherheitsbranche Sachkunde/Unterrichtung gem. § 34a GewO

Die Arbeit bei einem Sicherheitsdienst ist eine verantwortungsvolle Aufgabe: Du arbeitest im privaten und öffentlichen Bereich, bist gut geschult und sorgst bei deinen Kunden für Sicherheit. Eigentlich klar, dass man einen solchen Job nicht ohne die richtige Ausbildung übernehmen kann, oder?

Der Gesetzgeber stellt hier klare Anforderungen: Wer für einen privaten Sicherheitsdienst arbeiten möchte, muss die Sachkundeprüfung oder Unterrichtung gem. § 34a GewO ablegen. Nur so wird sichergestellt, dass die Aufgaben bei privaten und öffentlichen Aufträgen auch im Einklang mit dem Gesetz erfolgen. Gleichzeitig qualifiziert dich die erfolgreich bestandene Prüfung dafür, bundesweit für Sicherheitsdienste arbeiten zu können.

Für wen eignet sich ein Job im Sicherheitsdienst?

Grundsätzlich können Frauen und Männer ab 18 Jahren die Sachkundeprüfung ablegen und für einen Sicherheitsdienst arbeiten. Wichtig ist, dass du gerne mit Menschen umgehst, dich in kritischen Situationen angemessen verhältst und durchsetzen kannst, keine Probleme mit Schichtarbeit hast und auch an Wochenenden und Feiertagen zum Dienst bereit bist. Das klingt nach wenig Freizeit, stimmt aber so nicht: Zum einen machen sich die Zuschläge für solche Dienstzeiten bei deiner Abrechnung bemerkbar, zum anderen hast du frei, wenn andere arbeiten müssen.

Welche Möglichkeiten habe ich, um die Sachkundeprüfung abzulegen?

Das kommt ganz auf deine Vorbildung und Lernbereitschaft an. Wenn du schon Erfahrungen im Sicherheitsgewerbe hast und schnell lernst, ist die Weiterbildungsmaßnahme „Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO“ richtig für dich. In sechs Wochen bekommst du alle Inhalte für die Prüfung vermittelt. Hast du die Sachkundeprüfung §34a GewO schon erfolgreich absolviert, machst du die Weiterbildungsmaßnahme: „Vorbereitung auf die Prüfung zur geprüft en Schutz und Sicherheitsfachkraft “, der ca. 9 Wochen dauert. Nach Beendigung jede Weiterbildungsmaßnahme bekommst du Trägerinternes Zertifikat und Zertifikat der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven.

Unsere Maßnahmen:

  1. Unterrichtung nach §34a der GewOmehr
  2. Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung nach §34a der GewOmehr
  3. Vorbereitung auf die Prüfung zur geprüft en Schutz- und Sicherheitsfachkraftmehr

Inhalte:

Umgang mit Menschen/Kommunikation

Waffenrecht

Grundzüge der Sicherheitstechnik

Bürgerliches Gesetzbuch

Straf- und Verfahrensrecht

Gewerberecht

Datenschutzrecht

Unfallverhütungsvorschriften

Zugangsvoraussatzungen:

18 Jahre alt

Führungszeugnis ohne Eintrag

physische und psychische Eignung

Noch Fragen?

Dann wende dich direkt an uns.

Wir stehen dir für deine Fragen unter

Tel. 0471 958 44 150

oder bildung@sicherheitsdienst-claassen.de zur Verfügung.

Wir freuen uns darauf, von dir zu hören!

Kontakt und Rückrufservice

         Die Datenschutzerklärung finden Sie hier: Klick